I suggest you ...

gemäss Verfassung die GESAMTE Geld- und Währungspolitik, sowie die Gewinne daraus, in der öffentlichen Hand liegen

Ein nachhaltiges Wirtschaften ist im bestehenden Markt nicht möglich. Dieser ist nämlich nur in dem Masse frei, wenn es darum geht, die grossen, sich selbsterhaltenden Vermögen zu schützen. - Die heute überall schwellenden Krisen, sei es nun die Wirtschaftskrise, eine Gesellschaftskrise, die Staatsschuldenkrise, Umweltausbeutung oder all die Konflikte und Krisen in der 3. Welt.... die Hauptursache ist die Unwissenheit mangels Bildung und Aufklärung über die Ursächlichkeit und Wirkung der Eigenschaften von Geld, bzw. der Geldschöpfung.
Fakt ist, die Geldschöpfung wird heute grösstenteils NICHT vom Staat kontrolliert. Daher ist es mit dem Mindestreserve-System für Geschäftsbanken ohne weiteres möglich (und sogar legal), aus einem Franken gut und gerne 40 zu machen, wobei sie dann auf 39 Franken Zinsen einsacken kann. - Wie geschieht das? Mittels Bilanzverlängerung, wobei auf der einen Seite eine Schuld und auf der anderen eine Forderung aus eben dieser Schuld hinterlegt wird. - Die Dummen? Wir alle.
Daher ist es ein MUSS für jede überlebensfähige und nachhaltige Gesellschaft der Gegenwart (und Zukunft), die Geldschöpfung wieder als oberste Gut selbst zu verwalten.

Vorschläge dazu, bereits mit ausgearbeiteten Verfassungsanpassungen gibt's bereits. Auch in der Schweiz. Das Lösungswort ist VOLLGELD. Jüngst sogar vom IWF anertkannt, dass VOLLGELD.
Die Staatsschulden würden ebenso wie die privaten Schulden schwinden. Hinzu kämen Produktionsgewinne durch entfallende Verzerrungen wie Zinsrisiken, verfälschende Steuern und teuere Überwachungsmassnahmen. Die Inflation würde wegen fehlender Liquiditätsfallen auf Null sinken, behaupten die IWF-Ökonomen.

Vollgeld packt die Ursache an. Vollgeld ist keine Pflästerlipolitik. Vollgeld geht da hin, wo harter Widerstand zu erwarten ist. Doch Vollgeld gibt unserem Geld wieder echten Gegenwert. Nämlich jenen, den wir alle tagtäglich generieren. Vollgeld nimmt wirtschaftlichen Zwang und gibt wirtschaftliche Freiheit. Vollgeld befreit den Markt zurück zur Natürlichkeit.

Man sagt ja, Geld regiert die Welt. Und nun frage ich, und WER regiert das Geld? - Nur soviel sei verraten, weil es geht nicht um Personen.... aber wenn altehrwürdige Bankersfamilien Dinge von sich geben wie: "Solange ich die Kontrolle über die Währung eines Landes habe, ist mir egal, wer dort die Gesetze macht", sollten bei uns längstens alle Glocken bimmeln.

Daher, lieber Herr Glättli, erwarte ich von Ihnen einen Vorstoss im Parlament. Auch wenn bereits eine Initiative in Planung ist. Warum nicht die Idee verkaufen, die befreit. UNS ALLLE.

(übrigens, http://vollgeld.ch/ und Google bringt einem auch weiter)

30 votes
Vote
Sign in
(thinking…)
Sign in with: facebook google
Signed in as (Sign out)
You have left! (?) (thinking…)
Florian Kalt shared this idea  ·   ·  Flag idea as inappropriate…  ·  Admin →

0 comments

Sign in
(thinking…)
Sign in with: facebook google
Signed in as (Sign out)
Submitting...

Feedback and Knowledge Base